Isabel Lopez-Kubben | Ausbildung ganzheitlicher Sterbe- und Trauerbegleiter 2019
16491
post-template-default,single,single-post,postid-16491,single-format-standard,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-3,qode-theme-ver-13.5,qode-theme-bridge,qode_advanced_footer_responsive_1000,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Ausbildung ganzheitlicher Sterbe- und Trauerbegleiter 2019

Ausbildung ganzheitlicher Sterbe- und Trauerbegleiter 2019

Ausbildung Ganzheitlicher Sterbe- und Trauerbegleiter

 

Inhalte der 6 Module

  1. Modul- Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit

* Auseinandersetzung mit der eigenen Sterblichkeit

* Das Sterben aus körperlicher und spiritueller Sicht

* Energiekörper des Menschen- Chakrenlehre- Harmonisierung

* Meditation

  1. Modul- Ängste und Verlust

* Auseinandersetzen mit eigenen Ängsten – Ängste der Sterbenden

* Verschiedene Formen des Verlustes

* Sterbephasen nach Elisabeth Kübler Ross

  1. Modul- Bachblüten & Räuchern

* Bachblütentherapie (Bedeutung, Themen, Auswahl und mischen)

* Räuchern- Kräuter, Harze, Wurzeln

*Meditation- Visuelle Reisen

4.Modul- Methoden in der Sterbebegleitung

* Techniken der Selbsthilfe

* Energiearbeit/ Emotionsarbeit

* Healing Hands/ Heilströmen

* Verschiedene Methoden

  1. Modul- Aromaöle

* Sterben und trauern in anderen Kulturen

* Anwendung von naturreinen ätherischen Ölen und Pflanzenöle

* Aromaanwendungen in der letzten Phase

  1. Modul – Trauer

* Formen der Trauer & Trauerphasen nach Verena Kast

* Wege aus der Trauer

* Rituale gestalten

*Praktische Arbeit

 

Ziel der Ausbildung:

Ziel dieser umfangreichen Ausbildung ist es, sich mit der eigenen Endlichkeit auseinanderzusetzen, mit sich selbst ins Reine zu kommen und Menschen ganzheitlich auf dem Letzen Weg begleiten zu können.

Es ist mir besonders wichtig, zu vermitteln dass der Tod etwas sehr natürliches ist und jeder seinen eigenen Weg hat um mit Verlust und Trauer umzugehen.

In meinem Beruf als Altenfachbetreuerin erlebte ich immer wieder, dass der seelische Aspekt in den Begleitungen immer wieder zu kurz kam. So entstand diese Ausbildung die ich ganzheitlich gestaltet habe.

Meine persönliche Vision ist es, dass die Themen Tod und Trauer wieder einen Platz in unserer Gesellschaft bekommen, und wieder als etwas natürliches gelebt werden, denn nur so können wir auch unsere Freude finden und leben.

„Der Weg braucht dein Herz,

Das Ziel deine Vision“ (Monika Minder)

 

Für wen ist die Ausbildung geeignet:

Die Ausbildung gehört in den Bereich der Humanenergetik und ist geeignet für jeden der sich mit dem Thema intensiv auseinander setzen möchte, für Menschen in Pflegeberufen die ihr Wissen erweitern möchten, für Energetiker (und die, die es werden wollen).

Nicht geeignet ist die Ausbildung für dich, wenn du gerade jemand dir nahe stehenden verloren hast, oder dich im Trauerprozess befindest.

Melde dich gerne zum Vorgespräch um offene Fragen zu klären und um mich persönlich kennen zu lernen.

Leitung:

Isabel Lopez- Kubben

Psychologische Beraterin i.A.u.S

Spirituelle Wegbegleiterin, Autorin

 Kurszeiten:

Pro Modul ist ein Wochenende geplant Fr- Sa (Daten siehe weiter unten)

Kurszeiten: 9- 17 Uhr inkl. Mittagspause

Ausbildungskosten:

1.790,00 € inkl.

Verpflegung (Mittagessen + Nachmittagsjause), Seminarunterlagen,

2 Einzelstunden Reflektion, dein Abschlusszertifikat

Ausbildungsort:  

Seminarhaus St. Klara

Salzburger Straße 20

4840 Vöcklabruck

Übernachtung:

Übernachtung ist im Seminarhaus St. Klara möglich.

Einzelzimmer mit Dusche und WC 39€/ Nacht.

 Fragen, Anmeldung und Vorgespräch unter:

Tel.: (+43) 664- 21 23 424  oder Mail:

Termine Ausbildungszyklus 2019:

  1. Modul 17.- 18. Mai 2019
  2. Modul 7.- 8. Juni 2019
  3. Modul 5.- 6. Juli 2019
  4. Modul 23.- 24. August 2019
  5. Modul 13.- 14. September 2019
  6. Modul 11.- 12. Oktober 2019

Ich freue mich, dich bei meiner Ausbildung begrüßen zu dürfen,

Isabel

 

 

Wichtiger Hinweis:

Alle gezeigten Techniken und die ganzheitliche Arbeit dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker oder die Arbeit eines Lebens- und Sozialberaters oder Psychotherapeuten.

(Bildquelle: Freestock Gallery 2016)